Praxisbeispiele

Full 1
Full 1
Full 1
Full 1
previous arrow
next arrow

Praxisbeispiele

 

Mit den folgenden Anwendungsbeispielen möchten wir Ihnen einen Einblick geben, wie unsere Produkte und Lösungen vielen Menschen im täglichen Leben bereits geholfen haben. Treten Sie gerne mit uns in Kontakt oder rufen Sie uns an, wenn Sie mehr erfahren möchten.

*Aus datenschutzrechtlichen Gründen wurden einzelne Namen der Probanden oder der Einrichtungen geändert. 

Der neue Lebensabschnitt

Eine ältere Dame mit Alzheimer-Demenz – wir nennen sie Annabel* – wurde in ein neues Pflegeheim verlegt. In ihrer vorherigen Pflegeunterkunft lief sie nachts umher, wobei sie gelegentlich stürzte und sich dabei verletzte. Besorgte Angehörige mussten drastische Maßnahmen ergreifen, um die Situation in den Griff zu bekommen. Sie setzten Annabel in einen Rollstuhl mit Tischhalterung, während sie zur Arbeit fuhren oder Besorgungen machten – Annabel war damit praktisch an den Rollstuhl gefesselt. Im neuen Pflegeheim waren die Pfleger mit dem Einsatz von Nemlia vertraut und schlugen vor, diese Lösung auch bei Annabel zu verwenden. Sie stimmten es auf die Bedürfnisse von Annabel ab und das Pflegeheimpersonal konnte benachrichtigt werden, wenn etwas passierte. Annabel erlange so ein höheres Maß an Freiheit und eine bessere Lebensqualität. Der Rollstuhl war Vergangenheit.

Mehr Zeit für Beziehungspflege

Pflegekräfte, die in Einrichtungen mit Talva arbeiten, fühlen sie sich entspannter und glücklicher bei ihrer Arbeit. Sie bestärkt das Gefühl, mehr bewirken zu können. Im Pflegeheim Roðin auf den Färöer-Inseln verließen viele ältere Bewohner das Heim oder gingen ohne Wissen des Pflegepersonals spazieren. Das war in vielen Fällen natürlich mit einem großen Risiko verbunden. Vor allem dann, wenn sie sich dabei verirrten oder nachts im Schlaf- oder Badezimmer stürzten. Für das Personal sowie für die Angehörigen war es sehr belastend, diese Versuche zu verhindern oder gar nicht erst zu ermöglichen. Zudem fehlte ihnen die Zeit, die sie mit der Überprüfung und Zählung der Bewohner verbrachten, in der Pflege und dem Beziehungsaufbau. Eine zermürbende Situation für die Pflegekräfte, die sich nach einem Gefühl der Sicherheit und Harmonie sehnten. Mit Nemlia-Talva wurde ein besseres Arbeitsumfeld mit weniger Stress und mehr Freude geschaffen, was zu glücklicheren Kollegen und Bewohnern führte. Für sie ist Talva einen Art Assistent, der mehr Zeit und Energie für die Pflege ermöglicht. Mit Nemlia-Talva können die Pflegekräfte mehr Zeit mit dem verbringen, was sie gerne tun.

 

Talva ist ein Muss! Es hilft, uns mehr auf die Pflege zu konzentrieren und stärkere Beziehungen zu den Senior*innen aufzubauen.” (Pflegerin)

Wir sind so froh, Talva zu haben. Wir können nicht ohne es auskommen.” (Betreuerin)

Freiheit zu Hause

Die Spaziergänge meines Mannes sind sehr wichtig für ihn. Als seine Krankheit fortschritt, machte ich mir immer mehr Sorgen, wenn er das Haus verließ. Mit Talva ist alles wieder wie früher. Er kann seine Spaziergänge machen und ich kann dabei mich entspannen.

Da unser gesamtes Haus mit dem Nemlia-System ausgestattet ist, kann ich zur Arbeit gehen und weiß, dass er zu Hause sicher ist. Wenn er das Bett nicht wie gewohnt verlässt oder vergisst, den Herd auszuschalten, werde ich sofort benachrichtigt.”

Contact
Nemlia GmbH
Telefon +49 173 9221 269
Bergheimer Strasse 147
69115 Heidelberg
E-Mail: nemlia@nemlia.com
Information
Pflegeheime
Angehörige
Investoren
Media